Jugend

Herzlich willkommen auf der Seite der Evangelischen Jugend Langenselbold

 

PM Evangelische Jugend eröffnet virtuelles Jugendzentrum

 

Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Hanau geht neue Wege und eröffnet ein virtuelles Jugendzentrum. Während der Schließung der Kinder- und Jugendzentren durch Corona können Kinder und Jugendliche jeden Nachmittag zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr auf juzonline.ejhanau.de mit anderen chatten, spielen und sich auch per Video unterhalten.

„Einfach ins JUZ gehen ist in Zeiten von social distancing nicht möglich. Aber trotzdem ist es wichtig miteinander Zeit zu verbringen und einfach mal mit Freunden abzuhängen.“ sagt Kreisjugendpfarrer Philipp v. Stockhausen. „Deshalb wollen wir dies zumindest online ermöglichen.“

Das virtuelle Jugendzentrum öffnet am Dienstag, 31. März um 15.30 Uhr zum ersten Mal. Jugendliche können sich einfach mit dem Computer oder mit dem Smartphone zuschalten. Auf dem Computer öffnen Sie einfach juzonline.ejhanau.de . Für das Smartphone ist die kostenlose App „Zoom“ notwendig. Diese findet sich in den App-Stores für iOS und Android.

 

 

Der Evangelische Kirchenkreis Hanau umfasst die Gemeinden im Altkreis Hanau nördlich des Main von Frankfurt Bergen-Enkheim im Westen, Langenselbold im Osten, Großkrotzenburg im Süden und Nidderau im Norden.

 

Kontakt:
Kreisjugendpfarrer Philipp v. Stockhausen
06181/9912680
0170/8528032
jugendpfarramt.hanau@ekkw.de

Kontakt und Veranstaltungsinfos:

Reinstädt, Jutta
Kinder-und Jugendarbeiterin
06184-63901

Kinderkirche

Die Kinderkirche ist ein Angebot für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter aus ganz Langenselbold.

Sie findet in der Regel an jedem ersten Samstag im Monat von 10 bis 12:30 Uhr im Gemeindezentrum – „Katharina-von-Bora-Haus“ statt; nicht jedoch in den Schulferien.

Eine vorherige Anmeldung zu Kinderkirche ist nicht erforderlich.

 

Einmal im Monat treffen sich die Kinder und beginnen den Vormittag gemeinsam mit einem Gottesdienst. Der Kindergottesdienst orientiert sich in seinem Ablauf am Gottesdienst für Erwachsene und umfasst das gemeinsame Singen bekannter und neuer Lieder, Gebete in einfacher Sprache und das Hören biblischer Geschichten.

Anschließend wird das im Gottesdienst eingeführte Thema in Kleingruppen altersgerecht vertieft. Kreative Arbeit sowie Spiel und Spaß spielen hier eine besondere Rolle. Die Kinderkirche schließt mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Wie in jedem Gottesdienst üblich sammeln wir eine Kollekte ein. Jeweils die Hälfte einer Sammlung ist a) für diejenigen Kinder bestimmt, die vor Ort und international unsere Hilfe und Solidarität brauchen und b) für die Ermöglichung des gemeinsamen Mittagessens.

Die Kinderkirche wird von unserer Gemeindereferentin sowie weiteren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen vorbereitet und durchgeführt. Alle MitarbeiterInnen treffen sich 1-2 mal vor einer jeden Kinderkirche zur Vorbereitung.

Als Mitarbeiter sind alle willkommen, die das Konfirmationsalter erreicht haben, gerne mit Kindern zusammen sind und arbeiten und Interesse an Teamarbeit in der Kirche haben.

Weitere Infos gibt es bei unserer Gemeindereferentin Jutta Reinstädt.

Eltern-Kind-Basteln

Das Eltern-Kind-Basteln richtet sich an Kindergarten – und Grundschulkinder ab 5 Jahren und deren Eltern.

Jeden ersten Mittwoch im Monat können Mütter oder Väter gemeinsam mit ihren Kindern von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Katharina – von – Bora  – Haus kreativ sein.

 

Frau Clement bereitet jeden Nachmittag sorgfältig vor, und so entstehen unter ihrer Anleitung schöne Fensterbilder, Girlanden, Tischdekorationen und vieles mehr.

Außerdem gibt es für die Eltern die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee oder Tee ins Gespräch zu kommen, während ihre Kinder basteln und malen.

Geschwisterkinder können sich in der Spielecke vergnügen.

Die Kosten hierfür betragen 2 Euro pro Kind und Nachmittag. Anmeldungen hierzu sind nicht erforderlich.

Bei Fragen setzen Sie sich bitte mit unserer Jugendarbeiterin Jutta Reinstädt in Verbindung.

Adventsspirale

Die Adventsspirale ist ein besinnliches Angebot der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde in der Adventszeit.

Dabei handelt es sich um eine auf dem Boden ausgelegte begehbare Spirale aus Tannenzweigen, in deren Mitte ein großes Licht brennt.

 

Jeder Besucher erhält eine Kerze und geht langsamen Schrittes in die Spirale  und zündet am Licht in der Mitte seine Kerze an. Danach geht er langsam mit der brennenden Kerze den Weg zurück und stellt sein Licht an einem beliebigen Punkt der Spirale wieder ab.

Der Weg zur Mitte führt den Besucher symbolisch  aus der Dunkelheit zum Licht  der Welt, zu Jesus Christus. Dort angekommen, empfängt er dieses Licht und trägt es nach außen in die Welt hinein, um somit selbst zum Licht für andere zu werden.

Während dieser Zeit läuft ruhige, besinnliche Musik.

Die Termine, an denen die Adventsspirale ausliegt, werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Krippenspiel

wie oben…

X
X
X