Taufe

Taufe

Sie erwarten ein Kind oder sind gerade Eltern geworden und möchten Ihr Kind taufen lassen? Gerne feiern wir mit Ihnen dieses wichtige Ereignis im Glaubensleben Ihres Kindes.

Sie möchten selber getauft werden und damit Mitglied der evangelischen Kirche werden? Wir heißen Sie herzlich willkommen!

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen oder selbst getauft werden möchten, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro oder bei einem der Pfarrer. In einem persönlichen Gespräch können alle Fragen rund um die Taufe, ihre Bedeutung und den Ablauf der Feier geklärt werden. Für die Taufe eines Kindes ist es Voraussetzung, dass mindestens ein Elternteil Mitglied unserer Gemeinde ist. Paten müssen einer christlichen Kirche angehören; mindestens einer der Paten sollte evangelisch sein.

Tauftermine

Da unsere Gemeinde recht groß ist, haben wir feste Tauftermine vorgesehen – pro Monat sind dies zwei bis drei. Die Termine erfahren Sie im Gemeindebüro (Tel. 75454 oder kigem.bruchkoebel@ekkw.de), bei den Pfarrämtern oder auf der letzten Seite des Gemeindebriefs. Sie haben die Wahl zwischen einer Taufe im sonntäglichen 10-Uhr-Gottesdienst, im Anschluss an den Gottesdienst um 11 Uhr oder in einer Samstagabend-Feier um 17 Uhr.

Wichtiges rund um die Taufe:

Wenn Sie sich schon einmal nach einem Taufspruch umsehen möchten, können Sie dazu die Bibel zur Hand nehmen oder aber sich auf den Seiten http://www.ekkw.de/oder www.ekd.de/taufspruch/ informieren.

Für Gottesdienste unserer Gemeinde gilt grundsätzlich, dass Fotoaufnahmen unterbleiben sollen. Folgende Ausnahmen sind möglich:
– Sie können fotografieren beim Ein- und Auszug der Tauffamilie.
– Im Anschluss an den Gottesdienst sind Aufnahmen mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin am Taufstein, am Altar oder vor der Kirche möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Tauffest am Samstag, 15. August 2020, um 11.00 Uhr am Campingplatz Bärensee

Eine Taufe einmal außerhalb der Kirchenmauen – warum nicht? So dachten Pfarrer und Ehrenamtliche aus evangelischen Gemeinden der Region bereits vor zwei Jahren und organisierten ein Tauffest am Campingplatz Bärensee. Am Sandstrand wurden ein Altar mit Taufschale und ein Keyboard für den Freiluft-Gottesdienst aufgebaut. Jugendliche und junge Erwachsene hatten auch die Möglichkeit, sich im Uferbereich des Sees taufen zu lassen.

Nun planen die Prarrer Markus Heider (Heldenbergen) und Martin Abraham (Bruchköbel) eine Neuauflage. „Die Taufe ist etwas Besonderes, weil sie das Leben eines Menschen unter den Namen und den Segen Gottes stellt“, betonen sie. „So verschieden, wie jede und jeder von uns ist, so unterschiedlich können auch die Gottesdienstformen sein. Das Wesentliche bleibt: Gott lädt uns ein in die Gemeinschaft mit ihm und mit anderen Menschen in der Gemeinde.“

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen die Taufe zwar grundsätzlich wünschen, aber doch das ein oder andere im Weg steht. Vielleicht ist der Terminkalender zu voll, es bestehen Unsicherheiten über Ablauf und Inhalt oder man will keine aufwändige Feier. Daher die Idee eines gemeinsamen Festes mit vielen anderen großen und kleinen Täuflingen an. Es entstehen dafür keine zusätzlichen Kosten.

Die Christen aus Bruchköbel und Nidderau mit den jeweiligen Ortsteilen feiern das Tauffest am Samstag, 15. August 2020, um 11.00 Uhr am Campingplatz Bärensee. Im Anschluss sind alle zu einem gemeinsamen Picknick eingeladen.

Wer über eine Teilnahme nachdenkt und sich näher informieren möchte, kann am Mittwoch, 24. Juni, um 19.00 Uhr ins Ev. Gemeindehaus Bruchköbel kommen (Martin-Luther-Str. 2). Dort wird es um die Bedeutung der Taufe, um die Vorbereitungen und den Ablauf des Tauffestes gehen.

Anmeldungen sind schon jetzt möglich bei Pfr. M. Abraham (06181 / 71430; martin.abraham@ekkw.de) und Pfr. M. Heider (06187 / 22968; markus.heider@ekkw.de).

Daneben besteht jederzeit die Möglichkeit, eine Taufe im Gottesdienst der eigenen Ortsgemeinde zu feiern. Bei Kindern ist dazu Voraussetzung, dass mindestens ein Elternteil evangelisch ist; Paten sollen einer christlichen Konfession (evangelisch, katholisch oder freikirchlich) angehören. Die Anmeldung ist beim Pfarramt oder Gemeindebüro vor Ort möglich.

    X
    X
    X