Sprengel Hanau - Aktuell

Veranstaltungskalender Sprengel

Okt 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Tageslosung

Recht und Gerechtigkeit tun ist dem HERRN lieber als Opfer.
Richtet nicht nach dem, was vor Augen ist, sondern richtet gerecht.

 

 

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Hier finden Sie Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive und aus der Region.

Sag` einfach mal Danke
  • 2dankeskarte-kirchenkreis2018-page-001
  • 2dankeskarte-kirchenkreis2018-page-002

Der Kirchenkreis Hanau verteilt auch in diesem Jahr wieder großzügig und kostenlos kreative Karten, die Menschen ermutigen sollen, Dankbarkeit sichtbar zu machen. Meist sind es die Kleinigkeiten, die im Leben viel Gutes bewirken und das Miteinander bereichern. Gerne wollen sich Menschen angemessen bedanken, doch vielen fällt es schwer, die richtigen Worte oder die passende Gelegenheit zu finden.

Erntedankfest: Adieu Gemeindezentrum!
01102018-kg-rodenbach-erntedank-web

Das erste Erntedankfest unter den Linden muss noch warten. Nach zuletzt sieben Jahren hintereinander auf der Kirchstraße, wolle sich am Ende doch auch das Evangelische Gemeindezentrum Buchbergstraße noch einmal beim Erntedankfest verabschieden, bevor im kommenden Jahr der Bagger kommt. Viele nette Menschen kamen und haben mit uns im Gemeindezentrum gefeiert, bei Erbsensuppe und Bratwürstchen, Kaffee und Kuchen, Waffeln, Wein und Klosterbier … und alle waren sie wieder dabei: Die Frauenhilfe, unsere Konfis, die Pfadfinder, der Eine-Welt-Laden, die Rodenbacher Faschingsfrauen … und viele fleißige Menschen, die das alles wieder perfekt vorbereitet und durchgeführt hatten. Danke!

Gemeinschaftlichen Beisetzung für früh verstorbene Kinder aus den beiden Hanauer Krankenhäusern am Kindergrabmal Hanau
0a0-klinikseelsorge-kindergrabmal-web

Zur gemeinschaftlichen Beisetzung für früh verstorbene Kinder aus den beiden Hanauer Krankenhäusern lädt die Klinikseelsorge für Mittwoch, den 10. Oktober ans Kindergrabmal auf dem Hauptfriedhof Hanau ein. Der Trauerzug beginnt um 15.00 Uhr an der Friedhofshalle. Evangelische und katholische Seelsorgerinnen und Seelsorger begleiten die Bestattung.
Sie stehen den Trauernden auch darüber hinaus zum Austausch und Gespräch zur Verfügung und geben weiterführende Hilfestellung. Betroffene Eltern, Großeltern und Freunde sind herzlich willkommen.
Nähere Auskünfte erteilen die Seelsorge im Klinikum unter Rufnummer (06181) 296-8270 oder 296-4580 und die Seelsorge im St. Vinzenz-Krankenhaus unter Rufnummer (06181) 272-361 und 272-503. www.klinikseelsorge-hanau.de

... und die Welt steht still - Letzte Lieder & Geschichten am Lebensende
13102018-die-welt-steht-still-web

Konzert mit Christoph Maria Herbst am Samstag, 13. Oktober, um 19 Uhr in der Hanauer Marienkirche: "…und die Welt steht still…- Letzte Lieder - Ein großartiges Konzert mit Lesung von Stefan Weiller zugunsten der Arbeit unseres Ambulanten Hospizdienstes. Mit dabei: Christoph Maria Herbst, Birgitta Assheuer, Ralf Sach, der Projektchor der Hanauer Kantorei (Leitung: Christian Mause) und viele tolle Solisten. Eintritt frei, Spenden sehr herzlich erbeten. Sie können dieses Projekt auch jetzt schon mit einer Spende unterstützen (IBAN DE11 5065 0023 0000 0664 98). Wir sagen Danke schön dafür. www.letzte-lieder.de, https://www.und-die-welt-steht-still.de/

Laudato Si - Ökumenische Schöpfungsinitiative
07102018-ev-forum-hanau-web

Schaut man auf die Menschen nach diesem Sommer, haben sie eine Erkenntnis: Die Klimakatastrophe wird nicht 2050 auf einer UNO Vollversammlung verhandelt, sondern dieser Sommer ließ uns in die Zukunft schauen, weil die Katastrophe da war. Eigentlich sitzen alle da und warten, was sie wohl erleiden müssen. Aber es passiert nichts. Es bewegt sich nichts, alle machen so weiter wie bisher und kaufen sich vielleicht eine Sonnencreme mit stärkerem Sonnenschutzfaktor. Die Politik schweigt, die Parteien versprechen noch nicht mal was, die Organisationen sammeln Fakten. Die Kirchen schreiten im Gebäudemanagement voran. Ins Gespräch kommen, aufbrechen ... am Sonntag 07. Oktober, um 15:00 Uhr auf dem Hof Buchwald in Nidderau-Windecken - www.ev-forum-hanau.de

Hanauer Erklärung
Schließen Sie sich an!
  • rz-logo-200-jahre-hu-unioncmyk-horz
  • foto4fix

Einzelpersonen, Institutionen und Kirchengemeinden können mit ihrer Unterschrift den Positionen der Hanauer Erklärung Gewicht verleihen. Am Tag der Erstunterzeichnung, am 16.September 2018, haben sich bereits mehr als 25 Pfarrerinnen und Pfarrer für ihre Kirchengemeinden eingetragen.
Schließen Sie sich an, unterzeichnen Sie die Hanauer Erklärung. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Dekanat Kirchenkreis Hanau, Tel: 06184/3877, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

500 Euro für die bedürftigen Menschen in Nidderau - die Essensbank sagt DANKE
02102018-spende-essensbank-web

Freudig begrüßte Pfarrer Markus Heider von der Evangelischen Brückengemeinde kürzlich den großzügigen Spender, Herrn Manuel Kerscher, Inhaber der Firma MK1 Immobilien aus Nidderau. Herr Kerscher unterstützt mit seinem Spendenscheck die wohltätige Arbeit der Essensbank. Von dieser Spende können weiterhin dringend benötigte haltbare Lebensmittel für bedürftige Menschen in Nidderau gekauft werden. Auch die Mitglieder des Teams der Essensbank bedankten sich sehr herzlich bei Herrn Kerscher. Weitere Helfer zur Teamverstärkung sind willkommen, bitte über das Ev. Pfarramt in Heldenbergen melden.

Herbstferien: hanauer joblotsen ab Dienstag, 16. Oktober wieder im Einsatz
pilot-logo-rot-web

Die Clearing- und Beratungsstelle hanauer joblotsen für Jugendliche und junge Erwachsene ist in den Herbstferien vom 02.10. – 16.10. geschlossen. Beratungstermine zu den Themen Ausbildung und Beruf können dann wieder ab dem 16.10. telefonisch oder persönlich dienstags und donnerstags von 14:00 – 17:00 Uhr und per E-Mail vereinbart werden. Die Einrichtung in Trägerschaft von Pilot – Ev. Fachstelle Jugendberufshilfe hat ihr Büro im Jugendbildungs- und Kulturzentrum Hans Böckler am Sandeldamm 19 in 63450 Hanau. www.pilot-hanau.de

Mitmischen - Post aus der Fachstelle Zweite Lebenshälfte
01102018-fachstelle2lebenshaelfte-web

Liebe Leserinnen und Leser, wir haben mit unserem Online-Kurs, dem DorfMOOC wahrhaftig den 2. Preis beim Hessischen Demografiepreis 2018 gewonnen! Das gibt uns einen riesigen Auftrieb und wir laden Sie ein: Machen Sie nicht nur mit bei der nächsten Aktivphase im November bei „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“ - werden Sie Multiplikator*in! Machen Sie eine kleine Lerngruppe auf, planen Sie einen Auftakt, klicken Sie sich mit den Nachbarn durch. Wir unterstützen Sie dabei.
Denn jede*r Einzelne kann mitmischen: Im Ort, in der Nachbarschaft - und bei der Landtagswahl! Ermutigen Sie die Alten in Ihren Gruppen, wählen zu gehen! Ihre Annegret Zander und Andreas Wiesner - www.fachstelle-zweite-lebenshaelfte.de

blick in die kirche: Die letzte Reise + Zukunft Alter
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
02102018-blick-in-die-kirche-web

Die letzte Reise - Der Tod ist die Grenze unseres irdischen Lebens, aber nicht unserer persönlichen Existenz. Darum schreibt der Apostel Paulus: „Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.“ (Römer 8,38-39) Der Glaube schafft die Voraussetzung, mit dem Tod zu leben, ohne dass wir uns von ihm lähmen lassen.
Zukunft Alter
Altenheimseelsorge ist Gemeindearbeit. Denn immer mehr Gemeindemitglieder werden immer älter und wollen natürlich auch nach dem Umzug in ein Seniorenheim weiter von ihrer Kirche wahrgenommen und betreut werden... www.blick-in-die-kirche.de

2000 Jugendliche in Backstuben in Aktion – Start 30. September
Hilfsaktion: 5000 Brote für den guten Zweck
01102018-brot-fuer-die-welt-web

In diesem Jahr werden sich Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) an der bundesweiten Aktion „5000 Brote. Konfis backen Brot für die Welt“ beteiligen. In Bäckereien vor Ort greifen die Jugendlichen in Teigschüsseln und hantieren an Öfen für den guten Zweck. Der Erlös der gebackenen Brote kommt Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Indien, El Salvador und Äthiopien zu gute. In Hilfsprojekten können sie dann einen Beruf erlernen, werden psychologisch betreut und in Arbeitsverhältnisse vermittelt. www.5000-brote.de

Vorstandsvorsitzender Horst Rühl verlässt die Diakonie Hessen
15102018-diakonie-vorstandsvorsitzenderhorstruehl-web

Horst Rühl wird zum 15. Oktober sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellen. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen bezüglich der strategischen Neuaufstellung des Landesverbandes haben sich der Aufsichtsrat und der Vorstandsvorsitzende einvernehmlich darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zu beenden. „Dieser Schritt fällt mir nicht leicht, aber für die weiteren Etappen auf dem Weg zur Neuaufstellung der Diakonie Hessen ist die getroffene Entscheidung für beide Seiten die richtige,“ so Horst Rühl.

Positionspapier der EKD zum christlich-islamischen Dialog
ekdlogo

Die Evangelische Kirche in Deutschland will den interreligiösen Dialog mit dem Islam weiterführen und intensivieren. Das hat der Rat der EKD in einem in Berlin vorgestellten Positionspapier bekräftigt: „Der Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Glaubensüberzeugungen ist für die friedliche und konstruktive Gestaltung des Zusammenlebens in einer pluralen Gesellschaft unverzichtbar.“ www.ekd.de