Andreas Schwender

03 Feb
0

Prädikant aus Langenselbold

“Mir sind Gottesdienste besonders wertvoll, weil sie der zentrale Ort sind, an dem Christenmenschen zusammenkommen um Gottes Wort zu hören und darauf zu antworten. Aus dem Gefühl eigener Berufung heraus und aufgrund vielfacher Ermutigung durch Mitglieder der Gemeinde, habe ich im Januar 2018 die Ausbildung zum Prädikaten begonnen. Am 31. März 2019 fand die feierliche Einsegnung statt.

Die Berufung in das Prädikantenamt ist mir eine große Ehre. Mein Antrieb ist es, dass Menschen nicht gebeugt, sondern aufrecht aus einem Gottesdienst zurück in ihren Alltag gehen. Das ist jede Mühe wert. Aus eigener Stärke ist das nicht zu schaffen, nur wenn Gott das Seine dazu tut, dann kann es durch die Kraft der Guten Nachricht gelingen. Jeder Gottesdienst, jedes gemeinsame Feiern mit der Gemeinde, ist mir eine Freude.”

X
X
X