#hanaustehtzusammen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

viele Menschen nehmen Anteil und trauern um die Opfer der Terrortat in Hanau am Mittwochabend. Allen, die betroffen sind, möchten wir unsere tief empfundene Anteilnahme zum Ausdruck bringen. Insgesamt sieben Notfallseelsorgekräfte hielten in der Nacht auf Donnerstag mit den Angehörigen den Schmerz und die Ohnmacht aus oder begleiteten die Einsatzkräfte nach ihrem Einsatz. Auch am Tag danach stehen Pfarrer und Mitarbeitende betroffenen Angehörigen zur Seite. Einige der Opfer waren in kirchlichen Einrichtungen wie dem Jugendzentrum Kesselstadt oder der Fachstelle Pilot bekannt und geschätzt. Die Mitarbeitenden dort sind tief bestürzt und ringen darum, wieder Fuß zu fassen. Schulpfarrerinnen und -pfarrer bieten in Schulen seelsorgerliche Begleitung an und schaffen Raum, der Trauer Ausdruck zu verleihen. Auch das Diakonische Werk steht Betroffenen beratend zur Seite.

Unser Mitgefühl gilt den Familien und Angehörigen der Opfer. Wir stehen für ein unbedingt friedliches und gutes Miteinander der verschiedenen Religionen und Kulturen und pflegen dies seit Jahren in freundschaftlicher Verbundenheit. Daran soll auch diese schreckliche Tat nichts ändern. In vielen Kirchen wird heute und auch in den nächsten Tagen in Gottesdiensten, Mahnwachen und Schweigeminuten der Opfer gedacht und ein Zeichen gegen den Rassismus gesetzt. Wir verstehen das als Ausdruck der Freundschaft über die Grenzen von Konfession und Religion hinweg.

Für den Evangelischen Kirchenkreis Hanau

Dekan Dr. Martin Lückhoff

Stellungnahmen, Informationen, Berichte und Beiträge

Beiträge - Kigem/Einrichtung
Beiträge - Arbeitsbereiche

Wirtschaft und Integration – Hessencampusprojekt am evangelischen forum beginnt

Dr. Steffen Merle

Integration nicht nur als Aufgabe der “Dazukommenden” zu verstehen, sondern auch als normative Herausforderung für das “aufnehmende” Wirtschaftssystem selbst, ist Leitidee des vom Kultusministerium im Rahmen von Hessencampus 2020 geförderten Projektes. Mit Unterstützung der Kooperationspartner – des Kommunalen Center für Arbeit (KCA), der Kreishandwerkerschaft, von AQA-MKK, der Arbeitsagentur Hanau, der Hanau Wirtschafsförderung GmbH, der IHK Hanau, den Wirtschaftsjunioren, dem Deutschen...

Interreligiöse Gedenkfeier für Terroropfer im Industriepark Wolfgang setzte ein Zeichen

Dr. Steffen Merle

Rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen am Mittwoch, 26.Februar, an einer interreligiösen Gedenkfeier im Industriepark Wolfgang teil. Standortleitung und Sozialdienst hatten gemeinsam mit dem Team Werksgottesdienst dazu eingeladen. In der Feier gab es christliche, jüdische und muslimische Beiträge.  Pfarrer Wolfgang Bromme von der Lutherkirche Wolfgang sagte einleitend: „Juden, Christen und Muslime glauben, dass Gott der EINE ist. Bei allen Unterschieden...

„Frieden ist der einzige Weg miteinander“

Pfr. Jens Heller

Hanau (jh). Eine Woche nach der rassistisch motivierten Ermordung von insgesamt 10 Menschen fand in Hanau ein zentrales Friedensgebet statt. Die kurhessische Landesbischöfin Dr. Beate Hofmann setzte in der voll besetzten Marienkirche zusammen mit der Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, dem Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Hanau Niko Deeg, dem Imam des Islamischen Vereins Hanau e.V. Mustafa Macit Bozkurt, dem Pfarrer der Wallonisch-Niederländischen...

#hanaumanifestoflove: Im Schweigen einander begegnen

Dr. Steffen Merle

Text: Ulrike PongratzBild: Stefan Axmann Pfarrerin und Künstlerin Annegret Zander führt Performance „Manifest der Liebe“ im Forum Hanau weiterParallel zur Eröffnung von „Ansprechbar“, dem vorösterlichen Projekt der evangelischen und katholischen Citypastoral, lud Pfarrerin und Performancekünstlerin Annegret Zander die Besucher des Forums ein, sich einen Augenblick an ihrer Kunstaktion zu beteiligen und Teil des #hanaumanifestoflove zu werden. „Ich hatte den starken...

Zentrales Friedensgebet mit Bischöfin Dr. Hofmann am Mittwoch um 20.00 Uhr in der Marienkirche

Dr. Steffen Merle

Zentrales Friedensgebet mit Bischöfin Hofmann am Mittwoch in der MarienkircheDer Schock über die Terrortat vom letzten Mittwoch versetzt noch immer viele Menschen in Angst und Schrecken. Nachdem am letzten Wochenende in zahlreichen Kirchen in und um Hanau Gedenkveranstaltungen und Mahnwachen stattfanden, lädt die Evangelische Kirche eine Woche nach der Tat ein zu einem zentralen Friedensgebet in der Marienkirche Hanau am...

Stellungnahme durch den Runden Tisch der Religionen in Hanau

Dr. Steffen Merle

„In der vergangenen Nacht sind in unserer Stadt Schüsse gefallen und Menschen haben ihr Leben verloren. Die genauen Umstände sind noch nicht geklärt. Keiner Klärung bedarf unser tief empfundenes Mitgefühl mit den Opfern und ihren Angehören. Wir sind tief erschüttert. Unsere Gebete begleiten alle, die leiden und trauern. Die Aussage aus unserem gemeinsamen Wertekodex bestätigen wir nachdrücklich: Wir distanzieren uns...

Hilfe für Opfer, Betroffene und Helfende

Dr. Steffen Merle

Der Beauftragte für Politzei- und Notfallseelsorge im Main-Kinzig-Kreis, Pfarrer Ulrich Briesewitz, weist auf folgende Informations- und Beratungsmöglichkeiten hin:     Der Flyer „Trauma-Netzwerk“ ist vielleicht hilfreich (Kontakte!), falls Gespräche mit direkt Betroffenen zu führen sind Nach dem OpferEntschädigungsGesetz OEG ist Folgendes interessant zu wissen: Betroffene können kostenlos therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen:LeistungsspektrumDas Leistungsspektrum umfasst die Inanspruchnahmevon fünf therapeutischen Sitzungen bei einer Fachklinikoder...

Pressemitteilung zu dem geplanten Trauermarsch am Sonntag dem 23.2.2020 ab 14:00 Uhr

Dr. Steffen Merle

Sehr geehrte Damen und Herren, angesichts des rechtsterroristischen Anschlags von Hanau rufen wir, die Initiative“Gemeinsam gegen Terror und Rassismus ” dazu auf, am Sonntag,den 23.02.2020 um 14 Uhr auf dem Kurt-Schumacher-Platz zusammen zu kommenund von dort gemeinsam zum Hanauer Marktplatz zu ziehen, um den Opfern diesesrassistischen Verbrechens zu gedenken. Wir werden unseren Trauermarsch mit einerAbschlusskundgebung auf dem Markplatz ausklingen lassen....

Bischöfin an muslimische und jüdische Gemeinden: «Wir stehen an Ihrer Seite!»

Dr. Steffen Merle

Hanau/Kassel (medio/epd). Angesichts des Gewaltverbrechens in Hanau am Mittwochabend mit insgesamt elf Toten hat die Bischöfin Dr. Beate Hofmann in einer Solidaritätsbekundung an die muslimischen und jüdischen Gemeinden die rassistische Tat gewandt: «Im Namen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck möchte ich Ihnen meine Betroffenheit über die rassistisch motivierten Morde in Hanau aussprechen und Ihnen versichern, dass wir als evangelische Christinnen...

Hanauer Kirchen – Offene Türen für Trostsuchende – Liturgische Bausteine

Dr. Steffen Merle

Gebete und Fürbitten  im Angesicht des Gewaltverbrechens in Hanau Gebet Wir denken an das, was in Hanau passiert ist, in dieser Woche. Wir sind erschüttert.  Wir sind traurig und voller Sorge. Wir können es nicht verstehen. Die Bilder und Nachrichten lassen uns nicht los.  Gott, wir bitten dich für die Toten,  für ihre Familien und Freunde, für alle, die verletzt...

Zahlreiche Gottesdienste und Gedenkveranstaltungen

Dr. Steffen Merle

In zahlreichen Gottesdiensten und Gedenkveranstaltungen wurde im Kirchenkreis Hanau und weit darüber hinaus der Opfer des Gewaltverbrechens in Hanau gedacht. Stille, Gebet, Gedenken, Kerzen … In Kilianstädten-Oberdorfelden, Gronau-Niederdorfelden, Roßdorf und Bruchköbel: überall zeigten viele Menschen ihre Anteilnahme und nahmen am öffentlichen Gedenken schon am Donnerstagabend teil. Die Evangelische Marienkirche war für viele Menschen in Hanau Ort der Stille, des Gedenkens...

Stellungnahme des ACK Hanau

Dr. Steffen Merle

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hanau (ACK) zeigt sich geschockt von den Morden, die gestern in Hanau stattgefunden haben. Diese Anschläge auf das Leben wurden von einem Menschen verübt, der keinen Respekt vor dem Leben anderer hatte. Gewalt ist kein Mittel, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Die ACK drückt ihr tiefes Mitgefühl und ihre Unterstützung den Angehörigen der Opfer aus. Darin...

Bischöfin Dr. Hofmann zeigt sich erschüttert und spricht Angehörigen Beileid aus

Dr. Steffen Merle

Hanau/Kassel (medio). Die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, zeigt sich erschüttert über das Gewaltverbrechen in Hanau: «Wir trauern mit den Angehörigen der Toten und sprechen Ihnen unser Beileid aus. Wir beten für die Trauernden. Wir beten für die an Leib und Seele Verletzten, dass sie wieder gesund werden. Wir wissen uns verbunden mit allen Einsatzkräften und...

Friedensgebet in der Ev. Marienkirche Hanau am 26. Februar 2020

 

Bilder: medio.tv/schauderna

Zur Startseite
X
X
X
X