Sprengel Hanau-Hersfeld - * „Alles egal? Oder hast Du noch Träume?“
* „Alles egal? Oder hast Du noch Träume?“
20112019-buss-undbettag-web
percent75
Mi, 20. November 2019, 00:00
10.00 Uhr: Ev. Marienkirche Hanau; 18.00 Uhr: Evangelische Kirche Rodenbach; 19.00 Uhr: Ev. Kreuzkirche Hanau

Gottesdienste im Kirchenkreis:
10.00 Uhr: Ev. Marienkirche in Hanau
18.00 Uhr: Evangelische Kirche Rodenbach
19.00 Uhr: Ev. Kreuzkirche in Hanau

Gedanken zum Buß- und Bettag 2019
Alles egal?
Wie wollen wir in Zukunft leben? Ist uns das egal? Sicher nicht! Doch Träume? Dafür haben wir kaum Zeit. Die Arbeit überrollt uns, die Probleme türmen sich auf, Alarmstimmung lähmt uns, statt uns in Bewegung zu versetzen.
Der Buß- und Bettag bietet uns eine Chance auf eine kleine Auszeit. Einmal vom Alltagstrubel zurücktreten und wie ein Kind hinauf zu den Sternen schauen, um von Gott und vom Leben zu träumen. Einen Moment nicht planen, sondern wahrnehmen, was in unserem Leben, in unserer Gesellschaft, auf unserer Welt geschieht. Altes loslassen und Neues in den Blick bekommen. Und vielleicht schenkt uns Gott durch seinen Geist der Hoffnung einen Traum wie unser Miteinander im Kleinen und Großen auch noch sein könnte und wie sich unsere Kirche, die Menschheitsfamilie und unsere Erde auf Gottes Zukunft hin gestalten lassen. „Alles egal? Oder hast Du noch Träume?“ wird nicht nur das Thema sein, mit dem wir zum Gottesdienst im November einladen, es wird uns auch auf dem Weg dorthin mit einer Kampagne in der Öffentlichkeit begleiten.
Außerdem stellt ihre Landeskirche ein umfangreiches Materialangebot und eine lebendige Kommunikation auf Facebook zur Verfügung, um auf das Anliegen des Buß- und Bettages aufmerksam zu machen. Die Internetseite www.busstag.de bietet die Möglichkeit, Gebetsanliegen selbst zu formulieren, miteinander ins Gespräch zu kommen und unsere Träume vom Leben miteinander zu teilen.

Pfarrer Frank Weber, Kassel

Der Buß- und Bettag ist für evangelische Christen ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Der Gedenktag dient dem Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrümer wie beispielsweise Ausländerhass, Umweltzerstörung und die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen. Er findet in diesem Jahr am 20. November statt.
www.busstag.de  
www.facebook.de/busstag
Grafik: medio.tv/orange cube