Sprengel Hanau - blick in die kirche: Die letzte Reise + Zukunft Alter

Tageslosung

Besser wenig mit Gerechtigkeit als viel Einkommen mit Unrecht.
Niemand gehe zu weit und übervorteile seinen Bruder im Handel. Denn der Herr straft dies alles.

 

 

blick in die kirche: Die letzte Reise + Zukunft Alter
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
02102018-blick-in-die-kirche-web
percent75

Die letzte Reise - Der Tod ist die Grenze unseres irdischen Lebens, aber nicht unserer persönlichen Existenz. Darum schreibt der Apostel Paulus: „Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.“ (Römer 8,38-39) Der Glaube schafft die Voraussetzung, mit dem Tod zu leben, ohne dass wir uns von ihm lähmen lassen.
Zukunft Alter
Altenheimseelsorge ist Gemeindearbeit. Denn immer mehr Gemeindemitglieder werden immer älter und wollen natürlich auch nach dem Umzug in ein Seniorenheim weiter von ihrer Kirche wahrgenommen und betreut werden... www.blick-in-die-kirche.de

Hier finden Sie die aktuellen Ausgaben als pdf und ePaper: www.blick-in-die-kirche.de

Die letzte Reise
Der Tod ist die Grenze unseres irdischen Lebens, aber nicht unserer persönlichen Existenz. Darum schreibt der Apostel Paulus: „Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.“ (Römer 8,38-39) Der Glaube schafft die Voraussetzung, mit dem Tod zu leben, ohne dass wir uns von ihm lähmen lassen.
Dazu gehört auch, den Abschied in seinen verschiedenen Facetten immer wieder einmal zu bedenken und mit Menschen, die uns nahe stehen, zu bereden – von den ganz praktischen Fragen des Erbes, der gegenseitigen Versöhnung oder der Art der Bestattung bis hin zu der Frage nach dem ewigen Leben.
Das vorliegende Heft will hier zum Nachdenken anregen. Denn eines ist gewiss: dass wir sterben müssen. Und unsere Hoffnung lautet: dass wir bei Gott sein werden.
Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Martin Hein
Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Zukunft Alter
Altenheimseelsorge ist Gemeindearbeit. Denn immer mehr Gemeindemitglieder werden immer älter und wollen natürlich auch nach dem Umzug in ein Seniorenheim weiter von ihrer Kirche wahrgenommen und betreut werden. In der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck trägt man dieser demografischen Entwicklung Rechnung: „Die Altenheimseelsorge wird in Zukunft in die Dienstbeschreibungen der Gemeindepfarrer integriert”, sagt Nicola Haupt, zuständige Referentin im Landeskirchenamt im blick-Interview. Langfristiges Ziel sei eine Gesamtkonzeption für Seelsorge im Alter.
Unser aller Zukunft ist das Älterwerden – sofern wir nicht vorzeitig sterben. Wie die „Zukunft Alter” aussehen kann, beschreiben diverse Reportagen und Interviews in diesem Heft. Sie belegen: Schon jetzt gibt es vielversprechende Modelle, die ein würdevolles Altwerden in Gemeinschaft prinzipiell möglich machen. Wenn es auch noch gelingt, die sich zuspitzenden Personalprobleme in der Pflege in den Griff zu kriegen, ist diese Zukunft nicht dunkel.
Lothar Simmank

blick magazin
... bietet einem großen Lesepublikum Lebenshilfe- und Ratgeberthemen in unterhaltsamer Form. In einer Auflage von rund 400.000 Exemplaren liegt das Magazin vier Mal im Jahr den Tageszeitungen in Kurhessen-Waldeck bei.

blick in die kirche
... ist die Mitarbeiterzeitschrift der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Das 1966 gegründete Blatt widmet sich alle zwei Monate einem aktuellen Thema und informiert Haupt- und Ehrenamtliche über Neues der Landeskirche.

Kontakt:
Die Zeitschriften blick in die kirche und blick-magazin werden herausgegeben vom
Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe
05 61) 93 07 – 152
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ekkw.de

 

mid - eingestellt am 02.10.2018

Die Genehmigung zur Veröffentlichung auf www.kirchenkreis-hanau.de liegt dem mid vor.