März, 2022

So20März14:3014:30500 Bäume für NidderauEvangelische Jugend und Bürgerstiftung Nidderau laden zur Pflanzaktion ein14:30 - 14:30 Format:Aktion

Zeit

(Sonntag) 14:30 - 14:30

Veranstaltungsbeschreibung

#sovielDUkannst lautet das Motto, mit dem Jürgen Dietermann in der Fastenzeit Kinder, Jugendliche und ihre Familien für verschiedene Aktionen während der Fastenzeit begeistern will. In Nidderau startet die evangelische Jugend mit einer Baumpflanzaktion in Zusammenarbeit mit der Stadt und der Bürgerstiftung Nidderau.

Die diesjährigen Fastenaktionen der evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck stellen das Klima in den Mittelpunkt. Für Jürgen Dietermann, der im Kirchenkreis Hanau die evangelische Jugendarbeit maßgeblich entwickelt und koordiniert, sind zurzeit Aktionen zum Mitmachen noch eine echte Herausforderung. „Kinder und Jugendliche zu direkten Treffen oder gar zu mehrtägigen Kursen zu motivieren ist noch kaum möglich. Viele sind mit einer Beteiligung zurückhaltend und zögerlich, sei es aus Angst, sich mit Corona anzustecken, sei es, weil sie in der Schule sehr viel nachholen wollen oder müssen.“

Deshalb freut sich Dietermann sehr, dass mit Unterstützung der Stadt und der Bürgerstiftung Hanau die Aktion auf eine breite Basis gestellt wird. Gemeinsam mit Stadtrat Rainer Vogel und der Klimaschutzmanagerin der Stadt, Dr. Carola Pritzkow wurde im Nidderauer Stadtwald eine geeignete Fläche ausgewählt. Als der Vorsitzende der Bürgerstiftung Nidderau, Horst Körzinger, 300 Euro Spenden für die Baumpflanzaktion zusagen konnte, da ging es plötzlich um 500 Bäume, die am kommenden Sonntagnachmittag gepflanzt werden sollen. An den Wäldern um Nidderau ist der Klimawandel nicht spurlos vorübergegangen, weshalb sich die Stadt das Ziel gesetzt hat, 20.000 Bäume zu pflanzen. Mit der Aktion kommt man dem Ziel ein Stück näher und mit 500 Bäumen können immerhin bis zu fünf Tonnen CO2 gebunden werden.

„Ursprünglich wollten wir mit Jugendlichen, den Teilnehmern des „startup“-Kurses und ihren Familien im Rahmen der Fastenaktion ungefähr 200 Laubbäume pflanzen. Jetzt suchen wir mehr Menschen, ob jung oder als, die mit uns Eichen, Ulmen oder Kastanien setzen wollen.“ Los geht es am Sonntagnachmittag am 14.30 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz am Bestattungswald. Die Fläche zur Baumpflanzung liegt in der Nähe der Vogelschutzhütte, wo es für alle Helfer eine kleine Stärkung geben wird. Empfohlen wird festes Schuhwerk, auch Spaten dürfen gerne mitgebracht werden. Die Aktion wird bei jedem Wetter, auch bei Regen, stattfinden. „Spenden für die Setzlinge und die Kosten der Aktion sowie Kuchenspenden für das anschließende Kaffeetrinken, mit dem wir die Baumpflanzaktion ausklingen lassen, sind herzlich willkommen“, so Dietermann.

Im Rahmen des Klimafastens #sovielDUkannst bietet bis Ostern noch mehr. Jede Woche gibt es wertvolle Tipps, wie man im Alltag CO2 sparen kann. Die Infos werden bei Instagram (startupnidderau) gepostet oder als Newsletter per Mail verschickt. Zu erhalten sind die Infos auch als Flyer, die in den Kirchen und Gemeindehäusern in Nidderau, der Bücherei in Windecken und in verschiedenen Geschäften ausliegen. Das Mitmachen beim CO2-Sparen lohnt sich. Denn es wer die Fragen richtig beantwortet, kann gewinnen. Unter den richtigen Einsendungen werden Gewinne wie Solarmodelle und andere Preise verlost.

Die Nidderauer Baumpflanzaktion findet am Sonntag, 20. März, von 14.30 bis ca. 17 Uhr statt, Treffpunkt ist der Parkplatz am Bestattungswald an der Kreisstraße K 851 Straße zwischen Ostheim und Eichen. Eingeladen sind alle Nidderauer Bürgerinnen und Bürger. Weitere Informationen und Anmeldung bei Jürgen Dietermann unter Juergen.dietermann@ekkw.de oder 0151 62548286. Eine spontane Teilnahme ist möglich, alle Helfer sind willkommen.

X
X
X
X