Sprengel Hanau - Sprengel Hanau

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Abram glaubte dem HERRN, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit.
Abraham wurde stark im Glauben und gab Gott die Ehre und wusste aufs Allergewisseste: Was Gott verheißt, das kann er auch tun.
Kreuz meets Kreuzkirche - 3. Fuldaer Weihnachtssingen
bildk
percent60
So, 23. Dezember 2018, 18:00
Kulturzentrum Kreuz
Schlitzer Straße 81
36039 Fulda-Horas
0661-75850

In 2018 lädt der Förderverein der Kreuzkirche am 4. Advent, 23.12.2018, um 18.00 Uhr ins Kulturzentrum Kreuz ein, um gemeinsam moderne und klassische Weihnachtslieder zu singen. Mit dabei ist wieder die sympathische und in der Region bekannte Band „Soundaholics“. Unterstützt wird der größte Weihnachtschor Osthessens dieses Jahr vom 1. Polizeikinderchor Fulda.

2017 war die zweite Auflage des Weihnachtssingen „Kreuz meets Kreuzkirche“ mit rund 550 kleinen und großen Besuchern ausverkauft. Seitdem der Vorverkauf begonnen hat, sind jetzt bereits über die Hälfte der Karten verkauft, gibt der Veranstalter bekannt, so dass es wohl keine Karten an der Abendkasse mehr geben wird.

„Einen Tag vor dem Heiligen Abend dürften alle Geschenke besorgt, die meisten Vorbereitungen getroffen sein, so dass jeder und jede Freude daran hat, in das Weihnachtsfest ‚hineinzusingen‘, meint Pfarrer Stefan Bürger.
Karten gibt es im Vorverkauf für sechs Euro bei Circus Ikarus und in der Weinhandlung Jupp Hahner, Kinder bis 12 Jahre zahlen vier Euro.

www.fuldaer-weihnachtssingen.de