Spiritualität

Für die eigene Seele sorgen

Spiritualität ist die Hoffnung und die Erfahrung, dass es mehr als das Sichtbare gibt. Sich dem zu gezielt zu öffnen, verhilft zu neuer Kraft und dient der Sorge um die eigene Seele.

„Christliche Spiritualität ist die Weise, wie ein Mensch mit Gott lebt und unterwegs ist.“ (Pfarrerin Andrea Richter) Dabei sind die Wege vielfältig und bunt.

Auf diesen Seiten möchten wir Sie über spirituelle Angebote im Kirchenkreis Hanau informieren und Sie einladen, evangelische Spiritualität zu entdecken und einzuüben.

 

Evangelische Spiritualität

Evangelische Spiritualität orientiert sich an Jesus Christus. Der Weg der ersten Christinnen und Christen begann damit, dass sie Jesus als sein Jünger nachfolgten, auf ihn hörten und von ihm zu leben und zu glauben lernten.

Evangelische Spiritualität will darum,

  • auf das Wort Jesu hören
  • ihm im Gebet antworten
  • mit anderen Christinnen und Christen zusammensein
  • (und zwar regelmäßig und bleibend)
  • und in der Liebe tätig werden

Hören

Hören will geübt werden, insbesondere auch das Hören auf Gott. Nur tiefergehendes Hören bewegt das Herz. Das Hören auf Gott geschieht im Gottesdienst in all seinen vielfältigen Formen, im persönlichen und gemeinsamen Lesen der Bibel und im Hören auf die Erfahrungen anderer, die Gott suchen.

Beten

Es gibt einen tiefen Zusammenhang zwischen Hören und Beten: Gott ruft uns und redet zu uns, und wir antworten darauf im Gebet. Das kann im Schweigen genauso geschehen wie im Gesang, mit eigenen Worten oder geprägten Texten aus der Tradition. Zwei Seiten gehören unaufgebbar zum Gebet: das Lob Gottes und die Bitte.

Zusammensein

Wer zu Jesus Christus gehört, gehört mit den anderen Christinnen und Christen zusammen. Das beginnt mit der Taufe und findet im Abendmahl, in der Begegnung und im gemeinsamen Handeln immer wieder eine konkrete Gestalt. Wir brauchen die andern, sonst verlöscht der Glaube.

Bleiben

Hören, Beten und Zusammensein bedürfen der Dauer und der Regelmäßigkeit. Damit gleichen sie dem Atmen. Nur wer regelmäßig übt, gewinnt gute Gewohnheit, verlässliche Beziehungen und eine echte Prägung seines Lebens.

Liebe

Christlicher Glaube drückt sich vor allem in der Liebe aus: Gott ist Liebe. In Jesus Christus schenkt er uns seine Liebe. Erfüllt von der Liebe Gottes wenden wir uns dem andern und der Welt zu: Ich bin für dich da.

Pfarrer Daniel Geiss

Dieses Verständnis evangelischer Spiritualität hat Prof. Dr. Manfred Seitz (1928-2017) aus den Zeugnissen der Alten Kirche und der Reformation erarbeitet und begründet.

    Beiträge zum Thema Spiritualität

    Beiträge - Kigem/Einrichtung

    Konfirmationen 2020

    Holger Siebert

    Endlich war es so weit: Am Sonntag, 13. September konnten wir endlich mit 21 Jugendlichen die ersten beiden Konfirmationsgottesdienste in diesem Jahr feiern. Dank des guten Wetters konnen beide Gottesdienste im Freien vor der Kirche stattfinden. So wurde es möglich, dass die Konfirmierten doch einige Gäste mitbringen durften. Das Fest wurde musikalisch von einem kleinen Musiker- und Sängerensemble gestaltet. Sie...

    Die Konfirmation findet in jedem Fall statt.

    Ulrike Pongratz

    Pfarrerin Johanna Ruppert über neue Herausforderungen und die besondere Bedeutung der diesjährigen Konfirmation.Nicht nur die evangelische Kirchengemeinde Kilianstädten/Oberdorfelden, sondern fast alle Gemeinden haben die Konfirmation von Mai auf die Monate September oder Oktober verschoben. Doch nicht nur der Zeitpunkt macht diese Konfirmation 2020 zu einer ganz besonderen. Mitte März, als im landesweiten Shutdown Schulen und Einrichtungen geschlossen wurden, fand auch...

    Konfirmation

    Holger Siebert

    An zwei Wochenenden im September feiern wir die diesjährigen Konfirmationen. Am 12. und 13. September sowie am 26. und 27.September ist es endlich so weit: Unsere insgesamt 42 Konfirmandinnen und Konfirmanden feiern ihre Konfirmationen. Begonnen wird jeweils mit einem oder zwei Abendmahlsgottesdiensten an den Samstagabenden. Sonntags finden um 9.30 und 11.15 Uhr die Konfirmationsgottesdienste statt, die vor der Kirche gefeiert...

    Das Langenselbolder Konfirmationsbilderarchiv

    Solveig Engelbert

    Die Idee Konfirmationsbilder zu sammeln, zu archivieren und der Allgemeinheit zugänglich zu machen, kam mir anlässlich einer Feier zur Diamantenen Konfirmation. Neben all den Annehmlichkeiten der gelungenen Feier waren es besonders die mitgebrachten Bilder der eigenen Konfirmationen, die Erinnerungen weckten und für nicht endenden Gesprächsstoff sorgten. Insbesondere bei den Damen lösten die Bilder wahre Begeisterungsstürme aus. Mittlerweile habe ich annähernd...

    X
    X
    X
    X