Besonderes Angebot der evangelischen Kirche an den beiden ersten Wochenenden im Advent.

Zur Taufe im Advent kommen Pfarrerin Margit Zahn, Leben.feiern. (Lebensbegleitung im Kirchenkreis Hanau) und Pfarrerin Christine Binder, Roßdorf, zu den Menschen nach Hause. Wer im kleinen Kreis sein Kind taufen lassen möchte, kann die beiden evangelischen Pfarrerinnen einfach anfragen.

In einem vorbereitenden Gespräch planen sie mit den Eltern, wie die Taufe gestaltet werden kann, wo die Schale mit Wasser stehen wird, wer sich vielleicht aktiv beteiligen möchte. Bei dieser Vorbereitung wird auch zur Sprache kommen, wer am Tauftag das Kind im Arm halten und versprechen kann, es weiter zu begleiten – ganz alltäglich und in den vielen Fragen zu Gott und der Welt, die Kinder ihren Erwachsenen stellen.

Auch Jugendliche und Erwachsene können sich zuhause taufen lassen und dazu Menschen einladen, die ihnen wichtig sind. Vielleicht hat jemand schon länger mit dem Gedanken an die Taufe gespielt, aber die Zeit und Gelegenheit hat bisher gefehlt?

Schon in den vergangenen Monaten haben unter Corona viele Taufen im kleinen Kreis stattgefunden, meistens unter freiem Himmel im Garten. In vielen Kirchen sind die Gottesdienstbesucherzahlen weiterhin begrenzt und Menschen scheuen den Weg zur Taufe im Gemeindegottesdienst. Viele Pfarrerinnen und Pfarrer in den Kirchengemeinden bieten weiterhin an, zur Taufe auch zu den Menschen nach Hause zu kommen.

Binder und Zahn ergänzen dieses Angebot besonders an den Adventswochenenden. „Wir rechnen damit, dass in diesen Wochen Familien und Freundeskreise einander besuchen und Zeit miteinander verbringen möchten. Eine gute Gelegenheit, das Beisammensein mit einer Taufe zu verbinden“, so Pfarrerin Binder. Um möglichst vielen Menschen eine Taufe in diesen Wochen zu ermöglichen, bieten sie besondere zusätzliche Taufzeiten an.

An den Wochenenden des 1. und 2. Advent werden jeweils 8 Taufen möglich: am Samstagvor- und -nachmittag und am Sonntagnachmittag. „Wir wollen uns für jede Familie Zeit nehmen und planen deshalb genug Zeit für die Wege ein“, erklärt Pfarrerin Zahn. Sie wollen zwischen Bergen-Enkheim und Niederrodenbach unterwegs sein, denn so weit reichen die Grenzen des Kirchenkreises.

Wer Interesse hat, kann sich schon ab 21. Oktober bei Pfarrerin Margit Zahn melden,

per Telefon 06181 85464 oder
per Mail Margit.Zahn@ekkw.de.

Wer sich zuerst meldet, hat die größten Chancen, dass die gewünschte Zeit noch frei ist.
Informationen über die Taufe finden sich auf der Homepage von Leben.feiern. https://kirchenkreis-hanau.de/leben-feiern/taufen/