An Christi Himmelfahrt 2020 machte sich die mobile Kirche auf die Reise von Gronau bis Kilianstädten, zu Fuß begleitet von Pfrin. Elisabeth Krause-Vilmar, Pfrin. Johanna Ruppert und Pfr. Merle.

Nach Gronau fuhr die Kirche nach Niederdorfelden ein.

Unterwegs Segen spenden, an Passanten, an Menschen an den Fenstern, die sich nicht aus dem Haus trauen oder können – das ist das Ziel der Tour.

Vor mehr Gemeindemitgliedern, als während der Coronakrise in die Kirche gedurft hätten, hielt Pfarrer Merle die Predigt.

Nach dem gemeinsamen Segen ging die Tour weiter in Richtung Oberdorfelden.

Weiter nach Oberdorfelden und Kilianstädten