Die letzte Stufe – Gottesdienst zu Gründonnerstag

22 Jan
0

Am 9. April 2020 jährt sich die Hinrichtung des bedeutenden Theologen und Widerstandskämpfers, Dietrich Bonhoeffer, durch die Nationalsozialisten zum 75. Mal. Das ist Grund genug, einen intensiven Blick auf das Leben und Wirken dieses Menschen zwischen Widerstand und Ergebung zu werfen.

Wir gedenken am 9. April 2020, dem Gründonnerstag, zugleich des ersten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngerinnen und Jüngern. In der Nacht nach diesem Mahl hat Jesus mit Gott um Tod, Leiden und Sterben im Garten Gethsemane gerungen.  Bonhoeffers Ringen um Leben und Sterben, Widerstand und Ergebung schwingt in seinem tiefen Gottvertrauen mit Jesu Ringen im Garten Gethsemane.

In einem meditativen Abendmahlsgottesdienst werden die beiden Theologen Dr. Steffen Merle (Evangelisches Forum Hanau) und Horst Rühl (Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen a. D.) dieser doppelten Passionsgeschichte nachgehen. Der Chorraum der Marienkirche mit dem zur Tafel ausgebreiteten Altar bieten dazu eine besondere gottesdienstliche Situation am Tisch. Traditionell werden im Rahmen der Feier auch grüne Soße mit Kartoffeln und Ei gereicht. Dieses Tischabendmahl im Chorraum der Marienkirche, Am Goldschmiedehaus, Hanau beginnt um 19.00 Uhr.

X
X
X
X