THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
So lautet das Motto, mit dem die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck auf den heutigen Bußtag aufmerksam macht und zu Gottesdiensten einlädt. Anrührend und schockierend zugleich sind auf dem Plakat die Füße eines Babys und gleich daneben die eines Toten zu sehen. Das Baby liegt in einer flauschigen Decke, der Tote unter einem Laken, wie bei einem Krimi im Leichenschauhaus.
Wann lebst du? fragen mich diese Füße. Ist das eine Frage? Natürlich lebe ich von der Geburt bis zum Tod. Ich spüre doch, dass ich lebe. Ich atme ein und wieder aus. Mein Herz schlägt. Ich kann es fühlen.
Wann lebst du? Wenn ich diese Frage ein wenig mehr an mich heranlasse, dann merke ich: Leben ist mehr als Einatmen und Ausatmen. Leben muss mehr sein als Arbeiten und Ruhen. Leben muss mehr sein als Geld verdienen und ausgeben. Leben muss mehr sein als Geborenwerden und Sterben. Ich habe doch Erwartungen und Pläne, ich habe doch Träume.

Wann lebst du? Ja, wann lebe ich eigentlich? „Für mich ist Leben, wenn ich auf meinem Fahrrad durch den Wald sause und den Wind so scharf spüre, dass es weh tut", sagt ein Junge. „Leben heißt fragen, neugierig sein, sich wundern, verrückte Dinge machen, sich überraschen lassen", sagt mir eine Frau. „Wenn ich Leute um mich habe, das ist Leben, sagt mir der alte Mann.
Wann lebst du? Diese einfache Frage stellt uns die Buß- und Bettagsaktion in diesem Jahr. Haben Sie schon eine Antwort auf diese Frage oder suchen Sie noch? Die Evangelische Kirche lädt ein, in den Gottesdiensten am heutigen Tag gemeinsam nach Antworten zu suchen und damit in der Bibel zu beginnen. Denn sie erzählt von Menschen, die sich diese Frage stellen und die Antworten gefunden haben.
Gottesdienste werden heute in vielen evangelischen Kirchen gefeiert, so zum Beispiel in Hanau um 10 Uhr in der Marienkirche, um 16 Uhr in der Kapelle der Martin-Luther-Stiftung, um 18 Uhr in der Friedenskirche und um 19 Uhr in der Christuskirche.
Propst Bernd Böttner, Sprengel Hanau der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck