THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Ich habe dich bereitet, dass du mein Knecht seist. Israel, ich vergesse dich nicht!
Hat denn Gott sein Volk verstoßen? Das sei ferne!
HOCH HINAUS! Ein Fest der Kirchenmusik vom 8. bis 10. September in Marburg
Programm lädt ein zum Hören und Mitmachen – jetzt anmelden!
  • 08092017-landesposaunentagmarburg-web
  • 08092017-landesmusiktag-logo-web

Im 500. Jahr der Reformation feiert die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihre Landeskirchenmusiktage in Marburg. Vom 8. bis 10. September treffen sich über 1.000 Musizierende in der Stadt und laden zum gemeinsamen Singen, Flöten, Blasen oder Zuhören ein. Ab sofort können sich Musikbegeisterte anmelden unter www.landeskirchenmusiktage.de . Bischof Martin Hein ist dabei: „Die Reformation war eine Singbewegung, der wir bis heute viel verdanken. Kirchenmusik und Gemeindegesang sind Geschenke der Reformation, ohne die unser heutiges Gemeindeleben undenkbar ist.“

HOCH HINAUS! Ein Fest der Kirchenmusik
Programm lädt ein zum Hören und Mitmachen – jetzt anmelden zu den Landeskirchenmusiktagen in Marburg vom 8. bis 10. September 2017
Im 500. Jahr der Reformation feiert die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihre Landeskirchenmusiktage in Marburg. Vom 8. bis 10. September 2017 treffen sich über 1.000 Musizierende in der Stadt und laden zum gemeinsamen Singen, Flöten, Blasen oder Zuhören ein. Ab sofort können sich Musikbegeisterte anmelden unter www.landeskirchenmusiktage.de .
Bischof Martin Hein ist dabei: „Die Reformation war eine Singbewegung, der wir bis heute viel verdanken. Kirchenmusik und Gemeindegesang sind Geschenke der Reformation, ohne die unser heutiges Gemeindeleben undenkbar ist.“
Ob Luther das geahnt hat? Sein reformatorischer „Anschlag“ auf verhärtete kirchliche Strukturen war der Beginn einer großen Sing- und Musizierbewegung. Denn der Reformator war überzeugt, dass Singen und Beten in der eigenen Sprache ein ganz persönliches Glaubensbekenntnis und eine Botschaft an alle sein können. Als begabter Dichter und Komponist von bis heute beliebten Kirchenliedern trat er für den musikalisch gestalteten Gottesdienst ein, der die ganze Gemeinde zum Singen einlädt.
Heute sorgen in der kurhessischen Landeskirche über 800 Chöre verschiedener musikalischer Stile und Instrumente für die gute musikalische Grundlage evangelischer Verkündigung. Fast 17.500 Mitglieder singen und musizieren in den Gruppen - ehrenamtlich, freiwillig und mit hohem Engagement. Ein Einsatz, der bei über 800 Konzerten und fast 3.000 weiteren Veranstaltungen allein im Jahr 2016 zu hören war. Das Programm ihres Treffens im Reformationsjahr ist jetzt im Internet unter www.landeskirchenmusiktage.de zu finden. Es lädt ab sofort zur Anmeldung ein.
„Viele unserer Chöre und Ensembles werden die Marburger Straßen und Plätzen mit Musik beleben“, freut sich Landeskirchenmusikdirektor Uwe Maibaum. „Bei den Konzerten und Auftritten in Marburg lässt die Kirchenmusik hören, wie quicklebendig sie ist. Und jedermann kann kommen und oft auch mitsingen.“
Zuhörende und Aktive finden hier Musik mit Sinn: ein Wandel-Gottesdienst wandert am Freitagabend durch die Stadt – in Workshops erproben die Musiker neue Lieder – mitten in der Stadt treten Chöre auf und animieren anschließend zum gemeinsamen Marburger Singen auf dem Marktplatz – zwei Konzerte laden Samstagabend zu Hörerlebnissen ein – der feierliche Gottesdienst mit Bischof Martin Hein nutzt die große Bühne des Marburger Marktplatzes für ein Fest der Stimmen und Klänge.
Neu erscheint im Reformationsjahr ein Beiheft „EGplus“ zum Evangelischen Gesangbuch, das in beiden hessischen Landeskirchen neue und populäre Lieder einführt. Am 14. Mai, dem Sonntag „Kantate“, ertönt in vielen Gottesdiensten erstmals Gesang nach der neuen Auswahl. Wer ein Teilnahme-Paket für die Landeskirchenmusiktage bucht, erhält ein EGplus in besonderer Gestaltung. Bischof Hein freut sich, „dass im Reformationsjahr mit dem EGplus ein Begleitheft zum Gesangbuch entstanden ist, das die Vielfalt und belebende Kraft der neuen geistlichen Lieder in unsere Gemeinden trägt.“

Info:
Landeskirchenmusiktage der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Freitag, 8. September, bis Sonntag, 10. September 2017
Marburg an der Lahn
www.landeskirchenmusiktage.de

Silke Bremer
Mitarbeiterin Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle
Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel
Telefon: (05 61) 93 78-3 96;
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ekkw.de

mid - eingestellt am 22.05.2017