Sprengel Hanau - Europäisches Glockengeläut

Veranstaltungskalender Sprengel

Sep 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Tageslosung

Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.

 

 

Europäisches Glockengeläut
„Friede sei ihr erst Geläute! - ringing the bells“ - eine Initiative zu einem europaweiten Glockenläuten am Weltfriedenstag, dem 21. September 2018
church-bells-3727651920
percent75

Glocken sind Zeugnisse einer uralten Kulturtradition. Ihr Klang ist gelebtes Erbe. Ihr Ziel: Die Menschen erreichen, verbinden und bewegen. Klänge und Schwingungen erreichen uns über die Glocken in Dorf und Stadt, in Kirchen und Rathäusern, Carillons und Gedenkorten. Glocken waren es, die seit dem Dreißigjährigen Krieg bis zum Ersten Weltkrieg, der vor 100 Jahren sein Ende fand, immer wieder zerstört und zu Kanonen eingeschmolzen wurden. Welches Kulturerbe wäre besser geeignet, um 2018 in einem großen Miteinander aller Glockeneigentümer und -pfleger am von den Vereinten Nationen deklarierten Weltfriedenstag, dem 21. September 2018 von 18:00 bis 18:15 mitteleuropäischer Sommerzeit alle Glocken als gemeinsames starkes Zeichen des Friedens, der Ermunterung und der Identifikation mit unserem reichen gemeinsamen Kulturerbe in und für Europa läuten zu lassen.

Hinhören und ansprechen lassen
Die Mehrheit der Evangelischen Kirchen im Kirchenkreis Hanau beteiligen sich an dieser Europaweiten Aktion und setzen mit einem Läuten der Kirchenglocken um 18 Uhr ein Zeichen für den Frieden. In einigen Gemeinden wird es außerdem eine Andacht geben, bei der die Menschen gemeinsam ihrem Wunsch nach einem friedlichen Miteinander in Europa und auf der Welt Ausdruck verleihen können. Die Glocken unserer Kirchen werden damit erneut zu einem sichtbaren, und vor allem hörbaren Zeichen des europäischen Wertefundaments.

Sie können z.B. um 18.15 Uhr an dem ökumenischen Friedensgebet in der katholischen Kirche Niederdorfelden teilnehmen oder auch an anderen Orten. Bitte informieren Sie sich in Ihrer jeweiligen Gemeinde.

Den Originalaufruf finden Sie hier als PDF