THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Jene, die fern sind, werden kommen und am Tempel des HERRN bauen.
Hananias betete: Herr, ich habe von vielen gehört über diesen Saulus, wie viel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem angetan hat. Doch der Herr sprach zu Hananias: Geh nur hin; denn dieser ist mein auserwähltes Werkzeug, dass er meinen Namen trage vor Heiden und vor Könige und vor das Volk Israel.
blick in die kirche: Ostern bringt neues Leben & Kirchentag im Reformationsjahr
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
02052017-blick-in-die-kirche-web

Ostern: Auferstehung: Was haben wir uns darunter vorzustellen? Gewiss nicht, was in manchen Horrorfilmen zu sehen ist: die Wiederbelebung eines Leichnams, die Rückkehr eines Toten.
Kirchentag: Dieses Heft soll eine Einladung sein, nach Berlin und Wittenberg zu fahren, mitzufeiern, mitzureden und mitzugestalten. „Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst“, sagte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au schon vorab.

Hier finden Sie die aktuellen Ausgaben als pdf und ePaper: www.blick-in-die-kirche.de

Ostern bringt neues Leben
Auferstehung: Was haben wir uns darunter vorzustellen? Gewiss nicht, was in manchen Horrorfilmen zu sehen ist: die Wiederbelebung eines Leichnams, die Rückkehr eines Toten. Das wäre eine schreckliche Vorstellung! Aber die Frage bleibt. Der Apostel Paulus hat dafür im 1. Korintherbrief sehr schöne Worte gefunden: „Wir werden verwandelt werden.“ Um das zu veranschaulichen, verwendet er ein Bild aus der Natur: „Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. Es wird gesät in Niedrigkeit und wird auferstehen in Herrlichkeit.“ Und weiter: „Es wird gesät ein natürlicher Leib und wird auferstehen ein geistlicher Leib.“
Paulus nimmt damit die Erfahrungen der ersten Jüngerinnen und Jünger auf, denen der auferstandene Christus begegnete – zwar in erkennbar irdischer Gestalt, und doch ganz anders. Das stößt an die Grenzen unserer Vorstellungskraft, ist aber zugleich ein starkes Bild unserer Hoffnung: Wir bleiben in dem, was wir sind und was wir waren, bewahrt und aufgehoben bei Gott. Unsere Wunden, unsere Verletzungen und unsere Schmerzen werden geheilt, und wie beim auferstandenen Christus bleiben die Wunden als Narben sichtbar. Unsere Person jedoch, also alles, was uns ausmacht, ist dann wie neugeschaffen. Und indem wir das glauben und hoffen, beginnt unsere Verwandlung schon jetzt in diesem Leben.

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Martin Hein

Kirchentag im Reformationsjahr
Die Debattenkultur ist eines der herausragenden Merkmale der Kirchentage. Ein Blick in die Internet-Kommentarspalten einer beliebigen Tageszeitung macht klar, wie nötig wir solche Foren haben, in denen durchaus gestritten wird, wo es aber um die Sache geht und nicht darum, den anderen zu beleidigen und persönlich anzugehen. Dabei ist immer klar, dass der Evangelische Kirchentag auf einem Fundament steht und bei aller Vielfalt der Positionen Grenzen zieht, wie Generalsekretärin Dr. Ellen Ueberschär im Interview mit blick in die kirche deutlich macht.
Dieses Heft soll eine Einladung sein, nach Berlin und Wittenberg zu fahren, mitzufeiern, mitzureden und mitzugestalten. „Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst“, sagte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au schon vorab. Das mag verfrüht sein, aber wichtig ist der Kirchentag für diese Gesellschaft ganz sicher – vielleicht wichtiger denn je.

Olaf Dellit

blick magazin
... bietet einem großen Lesepublikum Lebenshilfe- und Ratgeberthemen in unterhaltsamer Form. In einer Auflage von rund 400.000 Exemplaren liegt das Magazin vier Mal im Jahr den Tageszeitungen in Kurhessen-Waldeck bei.

blick in die kirche
... ist die Mitarbeiterzeitschrift der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Das 1966 gegründete Blatt widmet sich alle zwei Monate einem aktuellen Thema und informiert Haupt- und Ehrenamtliche über Neues der Landeskirche.

Kontakt:
Die Zeitschriften blick in die kirche und blick-magazin werden herausgegeben vom
Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe
05 61) 93 07 – 152
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ekkw.de

 

mid - eingestellt am 02.05.2017

Die Genehmigung zur Veröffentlichung auf www.kirchenkreis-hanau.de liegt dem mid vor.