Tageslosung

Invokavit (Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören. Psalm 91,15)
Fürchte dich nicht, Zion! Lass deine Hände nicht sinken! Denn der HERR, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland.
Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und tut sichere Schritte mit euren Füßen.

 

 

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Hier finden Sie Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive und aus der Region.

Informationsabend zur Ausbildung bei der Telefonseelsorge
telefonseelsorgemann-web

Sorgen kann man teilen – helfen Sie uns dabei. Die ökumenische Telefonseelsorge Main-Kinzig sucht Mitarbeitende - Männer und Frauen - im ehrenamtlichen Dienst am Telefon. Nach den Osterferien 2018 ist der Beginn einer neuen Ausbildungsgruppe geplant.
Ein Informationsabend dazu findet am Donnerstag, den 15. Februar, um 19:30 Uhr im Katharina-von-Bora-Haus, Evangelisches Gemeindehaus, im Raum "Bibliothek" in der Hinserdorfstr. 2 a in Langenselbold statt.

 

Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen
14022018-fastenaktion-zeig-dich-web

www.sieben-wochen-ohne.de -  Die Fastenaktion der evangelischen Kirche 2018 - Am Aschermittwoch, dem 14. Februar, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche 7 Wochen Ohne. Sie steht unter dem Motto „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“. Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“ lautet daher das Motto der evangelischen Fastenaktion 7 Wochen Ohne für 2018. Auch die Hilfsbedürftigen, die Einsamen und Kranken sollen sich zeigen. Die Fastenzeit ist für Christen eine Periode des Nachdenkens über die eigene Existenz. In Zeiten, in denen unerschrockene Debatten wieder dringend geboten sind und auch die Schwachen in der Gesellschaft gehört werden müssen, sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken.

Passionspunkte »würde – voll« - Andachten an wunden Punkten
19022018-passionspunkte-web

Andachten an »wunde Punkte« mitten in der Stadt, die in der Passionszeit von Montag, 19. Februar bis Freitag, 23. März an fünf den »Passionspunkten« in Hanau zum Nachdenken einladen: Montag, 19. Februar, um 18.00 Uhr vor der Marienkirche, Am Goldschmiedehaus: »frauen – würde – voll«; Dienstag, 27. Februar, um 18.00 Uhr im Wohnstift Hanau, Lortzingstraße 5: »am ende – würde – voll«; Mittwoch, 7. März, um 18.00 Uhr am Alten Tor, Hohe Landesschule, Alter Rückinger Weg 53: »würde – voll – lernen«; Donnerstag, 15. März, um 18.00 Uhr am DGB-Haus, Am Freiheitsplatz 6: »würde – voll – arbeiten«; Freitag, 23. März, um 18.00 Uhr am Autonomen Kulturzentrum, Metzgerstraße 8: »voll – menschen – würde«

Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit „So viel du brauchst ...“: Eröffnung in Kassel am Montag, dem 19.02, in der CROSS jugendkulturkirche
14022018-fatsenaktion-soviel-du-brauchst-web
Unter dem Motto "So viel du brauchst" geben die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck sowie acht weitere evangelische Landeskirchen auch in diesem Jahr Impulse für den Klimaschutz und Klimagerechtigkeit in der Fastenzeit. Die Aktion liefert in der Zeit von Aschermittwoch, 14. Februar bis Ostersonntag, 01. April Ideen, um das eigene Verhalten klimafreundlicher zu gestalten, wie zum Beispiel mehr Fahrrad statt Auto fahren, vegetarisch kochen oder einen Tag ohne Handy und Internet verbringen.www.klimafasten.de
"Wie Kinder heute wachsen - Natur als Entwicklungsraum" - Vortrag mit Dr. Herbert Renz-Polster
01032018-jugend-vortrag-web

Der Vortrag zum Bestsellerbuch von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther, führt uns zu den Quellen, von denen eine gelungene Entwicklung unserer Kinder abhängt. Zu finden sind diese Quellen - in der Natur. Natur ist dort, wo Kinder Freiheit erleben, Widerstände überwinden, einander auf Augenhöhe begegnen und dabei zu sich selbst finden. Das können Kinder auch auf der alten Bühne von Tante Maria, im Kinderchor - und vielleicht sogar in der großen weiten Welt hinter den Bildschirmen! Die Veranstaltung am Donnerstag, 01. März beginnt um 18:30 mit Infoständen und leckerem Flammkuchen vom Café Herrnmühle, der Vortrag begionnt um 19.30 Uhr. Eintritt: 8 €.

Spiele- Workshop: “Immer schön offen bleiben!“- Spiele zum interkulturellen Verständnis - Anmeldung bis 23.02.2018
01032018-fachtag-spiele-web

Interkulturelles Lernen kann viele Gesichter haben. Wir können Referate hören, Filme sehen oder Bücher lesen, um mehr über andere Kulturen zu erfahren oder um in die Erlebniswelt derer einzutauchen, die aus einer anderen Kultur
stammen und, zum Beispiel als Flüchtling, hier bei uns zurechtkommen müssen. In unserer Kultur wird es als adäquat angesehen, Dinge möglichst kühl, fernab von Emoti onen zu betrachten. In unserem Seminar jedoch nähern wir uns der Thematik weniger durch Fakten als durch emotionales Erleben mittels verschiedener Spiele, die wir zusammen durchspielen und gemeinsam analysieren werden. Ort: Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW, Praunheimer Landstraße 206, 60488 Frankfurt - 15 Euro inklusive Verpflegung

Gottes Schöpfung ist sehr gut! Weltgebetstag 2018
02032018-weltgebetstag-web

Der diesjährige Weltgebetstag am Freitag, 02. März, den Frauen aus Surinam vorbereitet haben, wird wieder in vielen Gemeinden des Kirchenkreises gefeiert. Wo liegt denn Surinam? Es ist ein kleines Land im Nordosten Südamerikas. Dank des subtropischen Klimas wachsen im Land üppige Riesenfarne, farbenprächtigen Orchideen und über 1.000 verschiedenen Arten von Bäumen. Rund 90 Prozent Surinams bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Ameisenbären, Jaguare, Papageien und Riesenschlangen haben hier ein Zuhause gefunden. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ Unter dieser Überschrift erzählen am Weltgebetstag die Christinnen von ihrem Land.

blick in die kirche: "Gesegnete, entspannte Weihnachtszeit" + "Eine laute Kirche"
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
15012018-blick-in-die-kirche-web

Gesegnete, entspannte Weihnachtszeit: „Ach du fröhliche!“ – dieser Stoßseufzer drückt aus, wie Menschen Weihnachten inzwischen erleben. Das liegt auch an kommerziellen Interessen, die immer neue Trends entwerfen und immer neue Advents-, Weihnachts- und Vorweihnachtsmärkte auf den Weg bringen.
Eine laute Kirche: Wie ist es um die Kirchenmusik in Kurhessen-Waldeck bestellt? Konkret: Wie geht es in den nächsten Jahren weiter, wenn die Mitglieder weniger und die Finanzen knapper werden?.
www.blick-in-die-kirche.de

Generationen in Bewegung - Post aus der Fachstelle Zweite Lebenshälfte
15012018-fachstelle-zweite-lebenshaelfte-web

Liebe Leserinnen und Leser, viel Segen und gute Quellen für Sie im neuen Jahr! Wir wünschen Ihnen bereichernde, tragende und fröhlich machende Kontakte zu Ihrer (Wahl-)Familie und Nachbarschaft! Unser neues Halbjahresprogramm ist in Kürze unterwegs zu Ihnen! Wir haben ihm den Titel „Generationen in Bewegung“ gegeben, denn es bewegt sich einiges. Hier können Sie hineinblättern!  Machen Sie mit bei der Verlosung des Buches „80plus und mittendrin. Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit“! Einfach bis 01.02. eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken mit dem Stichwort „80plus-Verlosung“. Ihre Annegret Zander und Andreas Wiesner

Monatsgedanke Februar: Erzähle von deiner Hoffnung
29012018-monatsspruchfebruar-web

Es ist das Wort ganz nahe bei dir…
Zunächst ein Lufthauch. Ich spüre den Atem, warm und feucht. Der Geruch des Anderen. Ich höre wie sich die Lippen öffnen, es leise knistert und sich der Mund weitet und Worte formt. Ich höre das leise Flüstern der Anderen. Ich höre Worte und Sätze, ich höre Gedanken und Träume, ich höre Gebote und Verbote. Ich höre das Wort. Es ist da...

Macht-Sinn.info
Übergreifendes Webportal zu kirchlichen Berufsfeldern in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck geht online
12122017-portal-machtsinn-web

Unter dem Motto „Entdecke sinnvolle Berufe in der Kirche“ geht das Webportal „macht-sinn.info“ online. Hier werden anschaulich sieben verschiedene Berufsbilder vorgestellt mit Informationen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Erfahrungsberichten, Veranstaltungstipps und Ansprechpartnern. Das Spektrum reicht dabei von Erziehern und Religionslehrerinnen, über Kirchenmusikern, Diakonen und Kinder- und Jugendarbeiterinnen, sowie Pfarrerinnen bis hin zu Verwaltungsfachangestellten und Kirchenbeamtinnen. (12.12.2017)

RATGEBER: „WENN HELFEN NICHT MEHR GUT TUT“
08012018-diakonie-web

Die Broschüre zum Konfliktmanagement im Ehrenamt „Wenn Helfen nicht mehr gut tut“ bietet praktische Beispiele, Tipps, Checklisten und Leitfäden zur konfliktfreien Zusammenarbeit zwischen beruflich und freiwillig Engagierten in sozialen Einrichtungen. Der Ratgeber ist ein gemeinsames Werk der Diakonie Hessen, des Diakonischen Werks Pfalz sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (Autorinnen: Heike Baier, Karen Sommer-Loeffen, Ursula Stegemann). Er kann kostenlos bei den Landesverbänden bestellt werden und steht zum Download unter: http://www.diakonie-hessen.de/veroeffentlichungen/publikationen.html (Auswahl: Thema,  Allgemeine Lebensberatung)

Themenmagazin 2018 „Kirchliche Feiertage als kultureller Reichtum“
02102017-ekd-themenjahr-2018-web

Die EKD lässt die Tradition der Themenjahre bzw. Themenmagazine mit dem Reformationsjubiläum 2017 nicht ausklingen. Das Themenmagazin 2018 „Kirchliche Feiertage als kultureller Reichtum“ knüpft an das vom Europäischen Parlament und vom Europäischen Rat als „Europäisches Kulturerbejahr SHARING HERITAGE“ ausgerufene Jahr an. Mit dem EKD-Themenmagazin 2018 wird der Gedanke des europäischen Erbes auch für immaterielle Güter geöffnet.